Jagdhornbläser

Übungszeiten

Anfänger Fürst Pless : Donnerstag 20.00 Uhr

Anfänger Parforce: Donnerstag 20.00 Uhr

Fortgeschrittene:    Donnerstag 20.30 Uhr


Zusätzlich: Wir laden alle Jungjäger, welche sich in der Vorbereitung für die Jägerprüfung befinden, herzlich ein zu unserer Übungstunde  Donnerstags 20.30 Uhr . Sie haben dort die Möglichkeit,  sich die wichtigsten Signale einmal anzuhören bzw auch einmal selbst ins Horn zu blasen.

Termine

12.04.2018
Jahreshauptversammlung 19:30 Uhr im Gruberhof Groß-Umstadt
10.05.2018
Vatertags Fest der Jagdhornbläser
21.06.2018
Letztes Bläsertreff vor den Sommerferien
14.07.2018
Sommertreff der Jagdhornbläser
09.08.2018
Erstes Bläsertreff nach den Sommerferien
08.09.2018
Musikalischer Beitrag der Jagdhornbläser zur Eröffnung des Groß-Umstädteter Bauernmarktes
13.12.2018
Weihnachtsfeier der Jagdhornbläser
08.02.2019
Anblasen des Bläserchorps im Neuen Jahr traditionell mit Haxen essen

Gemeinsamkeit wirad groß geschrieben beim Bläserkorps der Dieburger Jägerschaft e.v.


Zum Jahresbeginn, nach dem ersten Treffen im verschneiten Vollmond-Winterwald im Januar mit heißer Wildgulaschsuppe, trafen sich zu die Bläserinnen und Bläser zum gemütlichen Haxenessen im Übungsraum des Vereinsheims der Schützen in Raibach bei Groß-Umstadt.
Unsere Übungsstunden finden immer Donnerstags statt.
Übungszeiten:  Donnerstags  Anfänger Fürst Pless Horn: 20 Uhr
                                               Anfänger Parforce: 20 Uhr
                                               Fortgeschrittene: 20.30 Uhr
Sollten Sie Interesse haben – sie müssen kein Jäger sein - dann kommen Sie doch einfach mal vorbei,

Tim Wejs, stellv. Bläserobmann

Endlich ……

……waren wir wieder in Kranichstein so erfolgreich wie vor Jahren! In Klasse C (wegen der Anfänger, die wie jetzt wieder haben) und der Neuzugänge, die zwar nicht Anfänger sind, aber halt nicht so eingespielt sind wie wir „alte Hasen“! Immerhin konnten wir 13 Bläser/Innen als „Erstauftreter“ anmelden! Das ist eine Menge, denn vor zwei, drei Jahren noch haben wir oft am Donnerstag nicht mehr als 5 manchmal 7 Leute in der Übungsstunde gehabt. Und das bei einem Verein, der mehr als 400 Mitglieder hat.  Darüber habe ich mich schon vor Jahren ausgelassen – ohne großen Erfolg!

Wenn die Bläser unter Leitung von Bernd Heimer nicht so fleißig gewesen wären und nicht nur donnerstags sondern auch noch am Sonntag geübt hätten, wäre der Erfolg nicht realisiert worden. Aber so sind wir Stolz auf 784 Punkte und den ersten Platz!

Wahrscheinlich waren die Juroren auch von den Bläserinnen angetan und nicht zuletzt von unseren neuen Uniformen. An dieser Stelle will ich den mir unbekannten Sponsor ganz herzlich danken!

Ich kann nur hoffen und mir wünschen, dass die Zukunft für das Bläsercorps noch viele Erfolge bringt und vielleicht noch ein paar neue Bläser, dann kann auch wieder richtige Jagdmusik gemacht werden – mit Parforce-Hörnern! Zu unserer und der Zuhörer Freude!

… und vielleicht können wir in zwei Jahren wieder in Kranichstein dabei sein, dann aber in Klasse A. Das ist so ein Wunsch von mir, vielleicht der letzte was die Blaserei betrifft. Das sind noch zwei Jahre, die wir intensiv nutzen sollten.

                                                                                                                                                                                                                                                        G. Waschke

Dieburger Jägerschaft stellt Hessenmeister im Jagdhornblasen Klasse C

50 Jahre nach dem letzten Titelgewinn, im Jahr 1965, ist es nun wieder so weit.
Die Jagdhornbläser der Dieburger Jägerschaft e.V unter der Leitung von Bernd Heimer konnten sich am Samstag den 13.06.2015 bei Landesbläserwettbewerb in Kranichstein durchsetzen.
Nachdem sich die „Alte Truppe“ in den letzten Monaten immer wieder mit Anfängern verstärkt hatte, setzte sich der Chorgeist durch und es wurde intensiv trainiert um diesen Erfolg zu ermöglichen.
23 Frauen und Männer, darunter 12 Anfänger, betraten die Bühne und stellten sich den Anforderungen.
Am Ende hat sich das Training bezahlt gemacht und jeder der Teilnehmer erhielt nicht nur eine Hornschnalle  sondern darf sich auch „Hessenmeister“ nennen.
Weiterhin freut sich das Team über Interessierte die gerne mitspielen möchten.
Übungsstunde ist jeweils donnerstags ab 20:00 Uhr im Schützenhaus in Raibach.

Das Jagdhornbläsercorps der Dieburger Jägerschaft e.V.

Das Bläsercorps der Dieburger Jägerschaft (damals noch Hessischer Jäger Dieburg e.V.) wurde im Jahr 1949 gegründet. Als Initiator gilt der damalige 1. Vorsitzende der Dieburger Jäger Herr Bintz.
Bereits ab 1954 zählte man schon 23 Bläser, sodass 1960 der erste Auftritt beim Landes- und Bundeswettbewerb stattfinden konnte. 1957 übernahm Max Ziegler die Leitung des Bläsercorps.Er schrieb die bekannten Märsche wie Fuchsmarsch, Odenwaldecho, Gamsmarsch, Hirschjagd und natürlich den Dieburger Jägermarsch. Herr Ziegler führte das Bläsercorps bereits in den Jahren 1964/65 zum Sieg des Landes- und Bundeswettbewerbs.

Es folgten viele, auch internationale Wettbewerbe, in denen die Dieburger Jagdhornbläser als goldene Sieger heimkehrten. Zu den Auftritten der Bläser zählten aber auch Geburtstage, Öffentlichkeitsarbeiten auf Märkten, Beerdigungen und andere Festlichkeiten. Es gab auch Einladungen zu Drückjagden, zu Feierlichkeiten von Städten, Gemeinden und dem Land Hessen.
Vom Hessischen Rundfunk gibt es mehrere Aufnahmen des Corps in Bild und Ton.

Nach Max Ziegler übernahm Fritz Bastian die Leitung der Bläser. Er war über 20 Jahre der Hornmeister und ihm sind viele Erfolge zu verdanken.

Am 15.9.1974 feierte die Dieburger Jägerschaft das 25jährige Bestehen des Bläsercorps. Zum Fest am Otzberg kamen viele befreundete Bläsergruppen aus dem nahen und fernen Umkreis.

Im Jahre 1979 renovierte das Corps das Schützenhaus in Raibach. Es dient seither als Übungslokal. Finanziert wurde das nur durch Spenden der Vereinsmitglieder.

Am 28.05.2000 wurde das 50jährige Bestehen des Bläsercorps mit vielen Gastgruppen gefeiert.

Die Jagdhornbläser waren schon immer der aktive Teil der Jägerschaft. Wir treffen uns jeden Donnerstag um 20 Uhr im Schützenhaus des SV Kuckuck Raibach in Groß–Umstadt /Raibach. (Pausen ausgenommen). Die Leitung des Bläsercorps hat seit 2013 Herr Waschke. Die Übungsabende sind geprägt von den Signalen, vielen Geschichten und der Kameradschaft innerhalb der Bläsergruppe. Zu hören sind wir auch auf Geburtstagen, Märkten und sonstigen Anlässen. Hierbei geht es aber nicht ohne die Unterstützung von den Vereinsmitgliedern.

Dies ist nur ein kurzer Auszug aus der langen Tradition der Dieburger Jagdhornbläser. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich bitte beim Bläserobmann.

 

Obmann für das Jagdhornblasen

Thomas Kreis

Mobil: 0151 / 17 21 88 53
E-Mail: t_kreis@t-online.de

Die Dieburger Jagdhornbläser begrüßen den neuen Jungjägerlehrgang

Am 9.5.2014 wurde der neue Jungjägerlehrgang im Forsthaus Almen eingeführt. Wir Jagdhornbläser der Dieburger Jägerschaft hatten die Ehre den neuen Teilnehmern das Waidwerk vom ertsen Tag an richtig zu begleiten. Zur Jagd gehört nicht nur das Hegen und Pflegen des Wildes, nein die Tratition des Jagdhornblasens gehört zur Jagd wie das Gewehr zum Schießen.

Zu erst haben wir Sammeln der Jäger geblasen, hier waren verwunderte Blicke zu sehen mit der Frage: "Was ist den das?" Danach kam dann noch die Begrüßung und ein paar Worte zum Lehrgang, zur Jagd und natürlich was es mit den runden Dingern auf sich hat. Nach dem Dieburger Jägermarsch war allen klar, das sind Jagdhörner und man kann ganze Lieder damit hervorbringen. Fortan, wird dieses Geräusch ein Jägerleben prägen.

Wir wünschen dem neuen Lehrgang viel Erfolg beim Lernen, ein dabei bleiben und eine erfolgreiche Prüfung. Vielleicht haben wir an diesem Abend einen bleibenden Eindruck hinterlassen und würden uns freuen , wenn der Ein oder Andere diese schöne Tratition mit uns Pflegen möchte.

Die Jagdhornbläser der Dieburger Jägerschaft

Thomas Kreis
Bläserobmann

Dieburger Jäger
Ausgabe 01/2016
 
Bildergalerie
Erfolge der Jagdhornbläser


Dieburger Jägerschaft e.V. • info@dieburger-jäger.de